Minen von Doth

Viele Jahrhunderte lang blieben diese Minen vor den Blicken der Einwohner Tyredynns verborgen. Erst mit der Vertreibung unzähliger Bredona, welche einer unheilbaren Krankheit zum Opfer gefallen waren und infolgedessen in das Ödland Kygras verbannt wurden, kam es zur Wiederentdeckung der teilweise verschütteten Stollen und Gruben. Erze und andere Schätze der Erde ließen sich dort gleichwohl kaum noch finden – dafür jedoch die alten Relikte und Errungenschaften einer ausgelöschten Zivilisation.

Advertisements
%d bloggers like this: